Sozial- und Pflegesprechstunde: Bilanz aus fünf Jahren

21.12.2018

Die Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. bietet ihren Dienst nun seit mehr als fünf Jahren an. Das ist Grund genug, für den Leiter des Angebots, Dennis Riehle, auf die vergangene Zeit zurückzublicken. „Auch wenn ich aufgrund einiger Doppelungen mit meinem Einsatz als Pflegelotse die Zahlen aus den letzten Jahren ein Stück weit nach unten korrigieren muss, so ergibt sich doch noch immer ein beachtliches Bild“, resümiert Riehle.

Demnach hat sich in den Jahren 2014 – 2018 nun folgende Bilanz gezeigt:

2014: 39 Fragen von insgesamt   8 Personen

2015: 52 Fragen von insgesamt 12 Personen

2016: 78 Fragen von insgesamt 22 Personen

2017: 38 Fragen von insgesamt 11 Personen

2018: 30 Fragen von insgesamt   9 Personen

Den doch deutlichen Einbruch in den Jahren 2017 und 2018 erklärt Riehle damit, dass die Nachfrage zunehmend gesättigt sei: „Die Pflegereformen sind Geschichte, mittlerweile funktionieren die Abläufe wieder einwandfrei, die Menschen haben nur noch wenige Fragen“. Dennoch bleibt Riehle auch weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar. Nach der Weihnachtspause startet die Sozial- und Pflegesprechstunde ihr Angebot neuerlich. Sie steht dann wiederum bei folgenden Anliegen zur Verfügung: Beratung zu Pflegeleistungen und deren Antragsstellung, Vorbereitung auf den MDK-Besuch, Schwerbehinderung, Wohngeld, Blindengeld, "Hartz IV", sonstige Sozialleistungen bei Krankheit und in besonderen Lebenslagen, Vollmachten und Verfügungen etc..

Die Sprechstunde versteht sich als niederschwelliges Erstangebot und kann keine rechtsverbindliche Beratung ersetzen. Sie verweist im Falle an die zuständigen Stellen und nimmt damit eine Vermittlungsposition ein. „Ich freue mich, dass die Litzelstetter diesem Angebot so viel Vertrauen entgegenbringen. Es ist ja nicht selbstverständlich, sich mit Fragen des sozialen Lebens an eine Beratungsstelle zu wenden. Daher versuche ich auch, besonders behutsam mit den Anliegen der Menschen umzugehen, die Kontakt zu mir suchen. Verschwiegenheit ist dabei das oberste Gebot“, so Riehle.

Er ist nach der Weihnachtspause wieder zu den altbekannten Telefonsprechzeiten (2. Montag im Monat, 9 – 11 Uhr, und am 4. Donnerstag im Monat, 15 – 17 Uhr) unter Tel.: 07531/955401 oder jederzeit per Mail: Li-Na@Riehle-Dennis.de und per Post (Martin-Schleyer-Str. 27, 78465 Konstanz) erreichbar.

Kontakt

Redaktion der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Dennis Riehle, Schriftführer

Redakteur für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Haben auch Sie Meldungen, die für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. von Interesse sein könnten? Dann schreiben Sie uns!

Powered by Weblication® CMS