Tipps für Umgang mit Menschen im Alter

13.09.2017

Die Sozial- und Pflegesprechstunde der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. hat ein neues Informationsblatt veröffentlicht, auf welchem sie zehn beratende Tipps für Angehörige gibt, die Menschen mit altersbedingten Einschränkungen der kognitiven Leistungsfähigkeit pflegen oder betreuen. Der reguläre Altersprozess, aber auch gerontologische (also Krankheiten aller Art, die bei jüngeren wie älteren Menschen gleichermaßen auftreten, aber im Alter zu besonderen Herausforderungen führen, z.B. Depression) und geriatrische (Krankheiten des Alters, z.B. Demenz) Erkrankungen sind dafür verantwortlich, dass wir uns in der späteren Lebensphase körperlich wie geistig, psychisch, emotional und sozial verändern.

Gerade für unsere Bezugspersonen ist dieser Wandel der Persönlichkeit eine große Hürde in der Betreuung und im Umgang mit den Betroffenen. Dabei helfen oftmals einfache Ratschläge, um sein Verhalten anzupassen.

Deshalb hat der Leiter der Sprechstunde, Dennis Riehle, zehn Ratschläge zusammengefasst, die die Kommunikation, aber auch die Steuerung von Emotionalität, das Reagieren auf Eigenarten des Betroffenen und das Verständnis von Veränderung der Persönlichkeit und des Wesens des Gegenübers betreffen. Damit soll Unterstützung geleistet werden, sich als Angehöriger in der schwierigen Aufgabe der Annahme seines Nächsten nicht alleine gelassen zu fühlen.

Das kostenlose Informationsblatt kann postalisch oder elektronisch angefordert werden: Martin-Schleyer-Str. 27, 78465 Konstanz, Tel.: 07531/955401 (AB), Mail: Li-Na@Riehle-Dennis.de .

Kontakt

Redaktion der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Dennis Riehle, Schriftführer

Redakteur für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V.

Haben auch Sie Meldungen, die für die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. von Interesse sein könnten? Dann schreiben Sie uns!

Powered by Weblication® CMS