Meldungen

 
  • 11.05.2020 Keine coronabedingten Mehranfragen bei der Nachbarschaftshilfe

    Keine coronabedingten Mehranfragen bei der Nachbarschaftshilfe
    Die Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V. (LiNa) ist momentan damit befasst, den Mehraufwand an ehrenamtlichem Engagement für die hilfsbedürftige Bürgerschaft zu koordinieren und dazu beizutragen, dass gerade ältere Menschen optimal versorgt werden. In der „Corona“-Epidemie ist es für den Verein besonders wichtig, sich an der Unterstützung derjenigen zu beteiligen, die im Ort isoliert sind und Hilfsbedarf im Alltag, beim Einkauf, bei Behördengängen oder in der Freizeitgestaltung haben. Die 1. Vorsitzende, Brigitte Wind, und die Einsatzleiterin, Rosemarie Wolf, haben der Redaktion der Bodanbürger auf Fragen zur aktuellen Situation wie folgt geantwortet.
  • 26.01.2020 Änderungen im Sozial- und Gesundheitswesen 2020

    Änderungen im Sozial- und Gesundheitswesen 2020
    Die Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde informiert zu Beginn des neuen Jahres über Änderungen im Gesundheits- und Sozialwesen, die 2020 in Kraft treten. So teilt der Leiter des ehrenamtlichen Angebots der Litzelstetter Nachbarschaftshilfe e.V., Dennis Riehle, mit, dass zum 1. Januar der sogenannte „Elternunterhalt“ angehoben wird. Das bedeutet, dass die Kinder pflegebedürftiger Eltern erst ab einem Jahresbruttoeinkommen von 100.000 Euro durch die Sozialämter zur Übernahme von Kosten für die Pflege ihrer Nächsten herangezogen werden können. Damit knüpft das neue „Angehörigen-Entlastungsgesetz“ an die „Hilfe zur Pflege“ an; für diese Grundsicherung gelten bereits Freigrenzen im Einkommen der Kinder. Nachdem ein Platz im Pflegeheim deutlich über 3.000 Euro kosten kann, können viele der bislang zur Kasse gebetenen Familienmitglieder aufatmen, denn die meisten Kinder von pflegebedürftigen Eltern dürften kein Bruttoeinkommen von mehr als 100.000 Euro erreichen.
  • 23.01.2020 Neubürger-Patenschaft geht in die nächste Runde!

    Neubürger-Patenschaft geht in die nächste Runde!
    Litzelstetten ist ein Dorf mit großer Fluktuation: Durch die Universität Konstanz leben im Ort viele Studenten, aber auch Lehrende und Mitarbeiter. Zudem ist Litzelstetten gerade für junge Familien ein neuer Anziehungspunkt in ihrem Leben, sodass sich die Bevölkerung immer wieder stark durchmischt. Auch ältere Menschen lernen Litzelstetten immer öfter als Lebensmittelpunkt kennen und schätzen. Viele "Ureinwohner" bedauern demnach, dass sich das Dorf zunehmend teilt - in einen Kern mit seit langem hier wohnenden Bürgern, und in einen Bereich mit denjenigen, die hinzuziehen. Oftmals lebe man aneinander vorbei, wird berichtet. Nachbarschaft zwischen "Alt" und "Neu" gestalte sich schwierig.
  • 02.01.2020 Sozial- und Pflegesprechstunde startet ins neue Jahr

    Sozial- und Pflegesprechstunde startet ins neue Jahr
    Die Litzelstetter Sozial- und Pflegesprechstunde bietet auch im Jahr 2020 wieder ihren Dienst an: Die Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Anliegen an den Leiter des ehrenamtlichen Angebots, Dennis Riehle, wenden und erhalten entsprechende Hilfestellung zu sozialen Themen und Anliegen des Alters oder der Pflege.
  • Seniorenausflung der Bürgerstiftung auf die Höri 2019

    Seniorenausflung der Bürgerstiftung auf die Höri 2019
    Auch in diesem Jahr möchte die Bürgerstiftung Litzelstetten wieder einen Ausflug für die ältere Generation veranstalten. Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen. Wir starten mit dem Reise-Bus und fahren gemütlich über den Bodanrück zur Höri nach Horn zum „Gasthaus Hirschen“. In dem typisch-urigen Gasthaus werden wir mit Kaffee, Tee und Kuchen bewirtet. Wer möchte, hat die Gelegenheit die spätgotische Saalkirche St.Johann zu besichtigen. Sie befindet sich nur wenige Schritte vom Gasthaus entfernt. Von dort oben haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf den Untersee. Wann: Dienstag, 10. September 2019 Treffpunkt: Ortsmitte bei der kath. Kirche, 13.45 Uhr, Rückfahrt 17.00 Uhr Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Plätze nach Eingang der Anmeldung vergeben. Schicken Sie uns bitte einfach den Rückmeldebogen oder melden sich telefonisch bei Frieda und Rainer Bacher, unter der Telefon Nr. 07531/44403, an. Sie können gerne Ihre(n) Partner/in oder eine Begleitperson mitbringen. Brauchen Sie Hilfe, um zum Treffpunkt zu kommen? Wir organisieren diese gerne für Sie.

Powered by Weblication® CMS